Großes 7 Zimmer Wohnhaus mit ausbaufähigem Dachboden
Standort:
Immobilientyp:
Zimmer:
Größe:

Großes 7 Zimmer Wohnhaus mit ausbaufähigem Dachboden

Objektbeschreibung:

Direkt am Rathaus gelegen steht dieses große 7 Zimmer Wohnhaus mit ehemaligem Ladenlokal.
Auf der ca. 180 m² großen Wohnfläche, verteilt über zwei Ebenen, befinden sich insgesamt 7 Zimmer die sich wie folgt aufteilen:
6 Schlafzimmer, 1 Wohnzimmer sowie 1 große Küche, 2 Badezimmer, 1 Diele, 1 großer Kellerraum und 1 Garage.
Das vom Eigentümer angegebene Baujahr ist ca. 1800.
Im Erdgeschoss befindet sich ein ehemaliges Ladengeschäft mit großer Schaufensterfront, welches mit wenig handwerklichem Geschick reaktiviert werden kann.
Der große Dachboden könnte zusätzlich zu Wohnzwecken ausgebaut werden.

Die Entfernung von Aubstadt nach Schweinfurt beträgt nur 39 Kilometer per Landstraße.

 

 

Ausstattung:

– 2 Badezimmer
– 7 Zimmer (6 Schlafzimmer)
– Garage
– große Küche

Lage:

Aubstadt ist mit 750 Einwohnern die kleinste, selbstständige Gemeinde in Bayern. Umgeben von herrlicher Natur trifft man in Aubstadt auf aufgeschlossene, fröhliche Menschen, die sich gerne in der Gemeinde oder den sehr aktiven Vereinen engagieren.
Im Jahre 904 wurde Aubstadt erwähnt, als es in den Besitz des Klosters Fulda übergeht.
Der Ortsname bedeutet: “Niederlassung in einem fruchtbaren, wasserreichen Tal”.
Erstmals urkundlich erwähnt wurde die „Perle des Grabfelds“, wie Aubstadt insbesondere wegen seiner guten Bodenbonität genannt wird, in einer Lehensurkunde des hennebergischen Hausklosters Veßra im Jahr 1132.
Die damalige Kirche war Bestandteil einer Kirchenburganlage. Der Turm, der den Eingang zu der Anlage bildet, ist als Überbleibsel heute noch vorhanden.
Die beiden Türme bilden heute das Wahrzeichen Aubstadts.
Der ehemalige reichsritterschaftliche Ort des Freiherren von Bibra, der zum Fränkischen Ritterkreis gehörte, wurde 1806 zusammen mit seinen Nachbarorten Irmelshausen und Höchheim durch das neugebildete Großherzogtum Würzburg mediatisiert und fiel mit diesem 1814 an Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.
1835 kauften 143 Aubstädter Bürger den Haubachsee vom Staat. Der See wurde in 144 Teile aufgeteilt und nach seiner Trockenlegung, die zehn Jahren dauerte, landwirtschaftlich genutzt.

Im Wald westlich Aubstadt gibt es einen sehenswerten Bestand von Wildkirschbäumen. Wegen der guten Holzqualität werden die Kerne als Saatgut an
Baumschulen weitergeliefert. Nebenan gelegen befinden sich zudem mehrere Hügelgräber.
Zwei Tennisplätze werden zurzeit gebaut und ergänzen somit das Freizeitangebot. Darüber hinaus gibt es ein Festplatz, der ansonsten als Parkfläche für den Sportbetrieb als auch für die Besucher der Turn- und Festhalle genutzt wird.

Sonstiges:

Für unsere Bemühungen berechnen wir eine Maklercourtage in Höhe von 5,95 % inkl. MWST. Diese ist mit Abschluss des notariellen Kaufvertrags verdient und fällig.

Sämtliche Angaben zum Kaufobjekt stammen vom Eigentümer. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir deshalb keine Haftung übernehmen. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren einen unverbindlichen Besichtigungstermin.

Anfragen können nur unter Angabe Ihres vollständigen Namens, Adresse, Telefonnummer und E-Mail Adresse bearbeitet werden.

Objektdaten
Kaufpreis: 39.000,00 €
Zimmer: 7
Schlafzimmer: 6
Badezimmer: 2
Wohnfläche: 180 m²
Grundstücksfläche: 170 m²
Nutzfläche: 10 m²
Etagen insgesamt: 2
Baujahr: 1800
Objektzustand: Renovierungsbedürftig
Verfügbar ab: nach Vereinbarung
Heizungsart: Ofenheizung
Befeuerungsart: Öl
Wert des Endenergiebedarfs: 336,9 kWh/(m²*a)
Art des Energieausweises: Bedarfsausweis
Energieeffizienzklasse: H
Garage:
PKW Stellplatz:
Keller: